top of page

Turborabenmärchen
mit Gottfried, Enno und Kira

Ein Erst- und Vorlesebuch von Yvonne Ramp und Christoph Fromm
Illustriert von Ramona Arbinger

Kann König Drosselbart Fußball spielen?

Oder die kleine Meerjungfrau einen Geburtstagsrap komponieren?

Und was passiert, wenn der Froschkönig sich plötzlich in einen frechen Raben mit Turbodüsenmotor verwandelt?

In der kunterbunten Welt von Kira, Enno und Gottfried, dem Turboraben ist alles möglich!

Die geflüchteten Geschwister und ihr allerbester Rabenfreund mischen zum zweiten Mal die Welt der Grimm’schen Märchen auf.

In drei neuen Märchen beweisen sie, dass Geschichten aus dem 18. Jahrhundert auch heute noch verzaubern können.

Jetzt überallwo es Bücherund E-Books gibt

Auch als E-Book

162 Seiten
Softcover
ISBN 978 398 184 5488

Die Charaktere

Charakterbild Gottfried.png
Kira Charakterbild.png
Enno Charakterbild.png

Gottfried

 

Alter:  zeitlos

Haarfarbe: schwarz

Augenfarbe: schwarz

Besonderes: Napoleon ist sein "geistiger Großvater"...

Hobbys: Regenwürmer mit Schlagsahne fressen, Turbodüsenmotor fliegen, Siesta machen, mit Kira und Enno Abenteuer erleben
 

Kira

Alter: 6

Haarfarbe: schwarz

Augenfarbe: braun

Besonderes: Vegetarierin

Hobbys: Weitsprung - sie will mal die Goldmedaille bei Olympia gewinnen, Fußball und alles, was mit Gottfried zu tun hat

Enno

Alter: 9

Haarfarbe: dunkelbraun

Augenfarbe: braun

Besonderes: Kennt sich sehr gut mit Motoren und Geräten aus, ein kleiner Ingenieur nach seinem Papa

Hobbys: Fußball und Turbodüsenmotor fliegen mit Gottfried

Hinter dem Buch

Christoph Fromm, Ramona Arbinger und Yvonne Ramp mit Gottfried, Kira und Enno bei einem Treffen im Primero Verlag

IMG_4386.jpg

Rezensionen

Fake Rezension 2.jpg

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von Dominik Graf

Christoph Fromm erzählt eine kleine jugendliche Liebesgeschichte, einen kurzen Lebensabschnitt, das Älterwerden von Nick und seinem Bruder Mike, Abiturmachen, Liebe, Liebe verlieren, neue Liebe vielleicht gewinnen…  Während lästigerweise auch die Eltern älter werden. Die Sprache wie immer bei ihm heimtückisch einfach, alltäglich, modern -  aber doch voller Andeutungen, brillanter Beobachtungen, melancholischem Humor. Und tieferer Erkenntnisse. „Bold as Love“.

⭐️⭐️⭐️⭐️ von Chris_Hartmann

Ein Jugendbuch-Debüt der besonderen Art über die nicht perfekte Liebe

 

Nick und die erste große Liebe

 

In dem Buch „Die Mur checkt’s nicht“ von Christoph Fromm, erschienen im Primero Verlag, macht die Hauptfigur Nick sein Abitur und verliebt sich in Hannah. Die ist aber nicht einfach, ist manchmal sogar richtig fies. Warum macht sie das? Sie hat aber auch etwas Geheimnisvolles und Wunderbares an sich. Beide spielen im selben Verein Fußball. Dann hat sie plötzlich einen anderen. Wie soll Nick ihr das verzeihen? Die Mur, also Nicks Mutter, ist nicht die Richtige, um ihn in Beziehungssachen zu beraten. Sie hat sich gerade von seinem Vater getrennt und ist zum neuen Mann gezogen. Sie checkt's nicht, nach Nicks Meinung.

 

Sein Bruder ist auch nicht der Richtige dafür. Für ihn hat nur sein Sport Priorität, er hat gar keine Beziehung. Er denkt nur daran, wie er mit seinem Verein gewinnen kann und achtet mit darauf, dass Nick in Form bleibt und ihm Torvorlagen liefern kann. Und seine Bros, die Freunde, haben auch alle ganz unterschiedliche Anschauungen zu dem Thema. Nick muss selber herausfinden, was er will. Dann lernt er auch noch selber eine andere Frau kennen und das Chaos ist perfekt. Nun weiß er schon gar nicht mehr Bescheid. Wie entscheidet er sich? Herz über Kopf?

 

Was will er wirklich? Dem muss er nachgehen. Es ist ein ruhiger langer Fluss, der sich vor dem Leser ausbreitet. Nick erzählt von seinem Alltag und seinen Mitmenschen. Vor allem teilt er dem Leser seine beobachteten und analytischen Gedanken mit. Aber auch seine Gefühle, seinen Schmerz und seine Zweifel. Spätestens nach dem zweiten Kapitel ist man mitten drin im Geschehen und nimmt die Jugendsprache mit dem Szenejargon als die Stimme der Hauptfigur wahr. Ein Jugendbuch der besonderen Art und nur für diejenigen zu empfehlen, die keine Action oder Spannung brauchen.

 

Ein Debüt, das davon handelt, dass man nicht immer sofort die wahre Liebe erkennt und nicht immer alles perfekt sein muss, wenn man auf sein Herz hört.

IMG_4299.HEIC
IMG_4304.HEIC

⭐️⭐️⭐️⭐️ von ELYIA

 

Einfach und flüssig zu lesen mit schönem Plot

Bringt Mathe wirklich was im Leben? 

 

Das Buch handelt von Nick, einem Teenager . In seiner Geschichte dreht es sich um die Liebe, seine Probleme mit der Familie und Sport. Nick verliebt sich in Hannah , die beiden verstehen sich sehr gut und haben viele Gemeinsamkeiten wie die Liebe zu Fußball und Skifahren. Hinter Hannahs perfekten Fassade verbergen sich aber leider ein paar Probleme. 

Der Plot dieses Buches entfaltet sich auf angenehme Weise und hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Sowohl die traurigen als auch die lustigen Szenen sind meisterhaft geschrieben, und ich konnte mich problemlos in die Charaktere hineinversetzen. Die Tiefe, mit der die Charaktere gestaltet sind, macht sie besonders faszinierend.

Der Schreibstil ist flüssig, einfach und zügig zu lesen, obwohl ich zu Beginn etwas Zeit benötigt habe, um mich an die Unterschiede zu den gängigen Schreibstilen zu gewöhnen. Die Verwendung von Jugendsprache fällt deutlich auf und verleiht dem Buch ,aufgrund des Alters der Charaktere, eine authentische Note. 

Allerdings musste ich feststellen , dass manche Szenen etwas zu schnell abgehandelt wurden, und die relativ großen Sprünge zwischen den einzelnen Abschnitten haben mich gelegentlich verwirrt . Dennoch bleibt die Lektüre insgesamt unterhaltsam und ansprechend.

bottom of page